GlauKiChri.de - Ihr Online-Portal für GLAUbe - KIrche - CHRIstentum

Ihr Online-Portal für GLAUbe - KIrche - CHRIstentum

Petersplatz in Rom Kirchenfenster Kerzen Kreuze im Sonnenuntergang

Straßburg/Kiew

Foto: Pixabay
Volk der Ukraine gewinnt Sacharow-Preis des EU-Parlaments

Die Abgeordneten des Europaparlaments haben das "mutige ukrainische Volk", vertreten durch seine Führung und die Zivilgesellschaft, mit dem Sacharow-Preis 2022 ausgezeichnet.

Die Präsidentin des Europäischen Parlaments Roberta Metsola hat im Straßburger Plenarsaal den Gewinner des Sacharow-Preises für geistige Freiheit 2022 verkündet, infolge der Entscheidung der Konferenz der Präsidenten (Präsidentin und Fraktionsvorsitzende).

"Dieser Preis ist für die Ukrainer, die in ihrem Land kämpfen. Für diejenigen, die gezwungen waren zu fliehen. Für diejenigen, die Angehörige und Freunde verloren haben. Für alle, die aufstehen und für das kämpfen, woran sie glauben. Ich weiß, dass die mutigen Menschen in der Ukraine nicht aufgeben werden, und wir werden es auch nicht.", sagte sie.

Der unprovozierte Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine verursache dem ukrainischen Volk enorme Kosten. Das ukrainische Volk kämpfe nicht nur für den Schutz seiner Heimat, seiner Souveränität, seiner Unabhängigkeit und seiner territorialen Integrität, sondern es verteidige auch die europäischen Werte, Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit "vor einem brutalen Regime, das unsere Demokratie untergraben und unsere Union schwächen und spalten will", so die Abgeordneten.

In der Nominierung wird der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj für seine Tapferkeit, seine Ausdauer und seine Hingabe an sein Volk gelobt. Darüber hinaus wird die Rolle von Einzelpersonen, Vertretern zivilgesellschaftlicher Initiativen und staatlicher und öffentlicher Einrichtungen erwähnt, wie zum Beispiel der Staatliche Rettungsdienst (SES) der Ukraine, Julia Pajewska (Gründerin der medizinischen Evakuierungseinheit "Tairas Engel"), Oleksandra Matwijtschuk (Menschenrechtsaktivistin), die zivile Widerstandsbewegung "Gelbes Band" und Iwan Fedorow (Bürgermeister der ukrainischen Stadt Melitopol, die derzeit von russischen Streitkräften besetzt ist).

Die Vergabe des Preises findet am 14. Dezember in Straßburg statt.

Hintergrund

Der Sacharow-Preis für geistige Freiheit wird seit 1988 jährlich an Personen und Organisationen verliehen, die sich für Menschenrechte und Grundfreiheiten einsetzen. Er wurde nach dem sowjetischen Physiker und politischen Dissidenten Andrei Sacharow benannt und ist mit 50.000 Euro dotiert. Im Jahr 2021 ging der Preis an den russischen Oppositionsführer Alexei Nawalny für seinen Kampf gegen Korruption und Menschenrechtsverletzungen durch den Kreml.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Ansturm auf Vesperkirche bleibt trotz vielfältiger Krisen aus Die Hälfte der Vesperkirchen-Zeit in der Reutlinger Citykirche ist vorbei. Zeit für die Beteiligten eine Bilanz zu ziehen. Der große Ansturm, den die Verantwortlichen aufgrund der vielen Krisen erwartet hatten, blieb bisher aus.
Foto: RTF.1
Bürgermeister Schweizer sorgt für Überraschung beim Neujahrsempfang Der Januar ist traditionell der Monat, in dem die Städte und Gemeinden zu Neujahrsempfängen einladen, um Rückschau zu halten auf das vergangene Jahr und einen Ausblick auf die Ereignisse im angefangenen Jahr zu bieten. So auch in Eningen. Allerdings hatte Bürgermeister Alexander Schweizer mehr als nur einen Rückblick parat und überraschte mit einer unerwarteten Ankündigung.
Foto: RTF.1
Mehr Freizeitangebote für junge Erwachsene Der Beginn einer Ausbildung oder eines Studiums ist meist mit dem Auszug von Zuhause verbunden. Im neuen Wohnort direkt Anschluss zu finden, ist aber nicht immer einfach. Gerade während der Lockdown-Zeit war dies besonders schwierig. Aus diesem Grund wurde die Profilstelle „Arbeit mit jungen Erwachsenen“ gegründet, die vor allem Menschen in der Ausbildungsphase zusammen bringen soll. Eine Besetzung für die Stelle ist bereits gefunden.

Weitere Meldungen