GlauKiChri.de - Ihr Online-Portal für GLAUbe - KIrche - CHRIstentum

Ihr Online-Portal für GLAUbe - KIrche - CHRIstentum

Petersplatz in Rom Kirchenfenster Kerzen Kreuze im Sonnenuntergang

Bad Urach

Foto: RTF.1
Bildschirm statt Kreide: Digitale Tafeln für alle Schulen

Mit einer Schultafel im Internet surfen - das und vieles mehr geht jetzt an der Geschwister-Scholl-Realschule in Bad Urach. Dort gibt es nun sogenannte Digitale Tafeln. Diese sollen den Unterricht sowohl für Lehrer als auch für Schüler interaktiver gestalten.

Moderne Tafeln sollen zukünftig alte Kreidetafeln ersetzen – und zwar in jeder Schule in Bad Urach. Dafür hat die Stadt eine Förderung in Höhe von rund 700.000 Euro vom Bund erhalten. Die Geschwister-Scholl-Realschule ist die erste Schule in Bad Urach, an der die Digitalen Tafeln zum Einsatz kommen.

„Die Digitalen Tafeln sind für uns als Schule ein ganz großer Meilenstein", erklärt die Schulleiterin Maribel Martin Ramirez. „Die Geschwister-Scholl-Realschule freut sich schon seit langem auf die Digitalen Tafeln. Sie ermöglichen uns Lehrern ganz viele neue Möglichkeiten, den Unterricht zu gestalten und auch eben unseren Schülern mit den neuen Medien umzugehen", so die Schulleiterin weiter.

Doch was können die neuen Digitalen Tafeln überhaupt? Yusuf Bakar, Informatiklehrer an der Geschwister-Scholl-Realschule, erklärt es uns.

„Die Tafel hat ein eigenes Schreibprogramm, mit dem man nicht nur auf der Tafel selber schreiben kann, sondern dort auch sein Tafelbild z.b. abspeichern kann. Man kann das an Schüler schicken oder in der nächsten Stunde weiter bearbeiten [...]

und man kann auch eigene Geräte spiegeln. D.h. ein Tablet oder ein Laptop, dann hat man da die Möglichkeit, die Sachen zu spiegeln und hat dann seine vertraute Umgebung mit der man dann arbeiten kann", so Bakar.

Außerdem können auf der Digitalen Tafel auch Apps installiert werden, wie z.B. Google Earth. Dadurch könnten die Unterrichtsinhalte abwechslungsreich präsentiert werden.

„Man hat dadurch die Möglichkeit, den Unterricht einfach interessanter und anschaulicher zu gestalten, auch interaktiver, man kann die Schüler noch stärker miteinbeziehen. Man hat eben die Möglichkeit, auch auf die Schnelle etwas zeigen zu können, schnell mal ein Video einbetten zu können in den Unterricht", erklärt Bakar.

Die neuen Digitalen Tafeln besitzen somit einige nützliche Funktionen. Doch auch die alten Kreidetafeln haben noch eine letzte Funktion zu erfüllen.

„Die werden Schritt für Schritt abgebaut und wir sind gerade in Kontakt mit einem Pfarrer hier aus der Umgebung, der sehr gute Verbindungen nach Albanien hat. Und wir wollen die alten Tafeln dann nach Albanien transportieren und dort für entsprechende Schulen dann spenden", erklärt Elmar Rebmann, der Bürgermeister von Bad Urach.

In den nächsten Wochen sollen die restlichen Tafeln in allen Schulen in Bad Urach – inklusive der Grundschulen – aufgestellt werden. Bis zu den Faschingsferien soll in jedem Klassenzimmer eine Digitale Tafel installiert sein.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
Influencer gibt Spendengelder für Ukraine nicht weiter Eine Firma, an der der bekannte Influencer Fynn Kliemann beteiligt ist, hat über mehrere Monate Spendengelder für Menschen aus der Ukraine nicht weitergegeben. Das haben Recherchen des stern ergeben. Zuvor geriet er bereits wegen Maskendeals in der Kritik.
Foto: action medeor
Lebenswichtiges Dialysematerial sicher in Lviv angekommen Eine besondere Hilfslieferung in die Ukraine hat das Medikamentenhilfswerk action medeor in diesen Wochen auf den Weg gegeben. Sie enthielt lebenswichtiges Dialysematerial für zwei Krankenhäuser in der westukrainischen Stadt Lviv.
Foto: RTF.1
Diözese fördert Netzwerk für Sinti und Roma Die katholische Kirche in Württemberg fördert Beratung und Selbstorganisation geflüchteter Sinti und Roma. Für das landesweit tätige „Netzwerk Pro Sinti und Roma“ stellt die Diözese Rottenburg-Stuttgart 105.000 Euro bereit.

Weitere Meldungen