GlauKiChri.de - Ihr Online-Portal für GLAUbe - KIrche - CHRIstentum

Ihr Online-Portal für GLAUbe - KIrche - CHRIstentum

Petersplatz in Rom Kirchenfenster Kerzen Kreuze im Sonnenuntergang

Nach Hochwasser

Foto: Freiwillige Feuerwehr Pfullingen
Aktion Deutschland Hilft finanziert Mobilheime im Ahrtal

Mit finanzieller Unterstützung von "Aktion Deutschland Hilft" entstehen in den Städten Sinzig und Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie in der Verbandsgemeinde Altenahr insgesamt 170 Mobilheime als Übergangslösung für Familien, deren Häuser beim Hochwasser stark beschädigt wurden.

Nach einer Bedürftigkeitsprüfung werden die Mobilheime durch die Kommunen an betroffene Bewohner der Gemeinden vergeben, deren Häuser durch Schäden des Hochwassers noch nicht winterfest sind.

Unterkünfte bieten Platz für Familien

"Diese Mobilhäuser ermöglichen einem Teil der Betroffenen, über den Winter zu kommen und dabei ihre sozialen Kontakte und Bindungen behalten zu können. Damit werden gleichzeitig unsere Bemühungen unterstützt, dass die Menschen in der Region bleiben und nicht in andere Regionen abwandern", sagt Cornelia Weigand, Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Altenahr. Für Familien ist die ortsnahe Unterbringung unter anderem wegen der Erreichbarkeit von Kindertagesstätten, Schulen und des sozialen Kontaktes der Kinder besonders wichtig.

Mobilheime für den anstehenden Winter

Nach der ersten Phase der Soforthilfe müssen Hilfsorganisationen im Bündnis nun den Wiederaufbau bewältigen, für den es weiterhin einen langen Atem braucht. Dabei ist Überwinterung jetzt eine vordringliche Aufgabe. Die mobilen Übergangshäuser sind ein wichtiger Lösungsansatz für betroffene Familien, die kommenden Wintermonate zu bewältigen. Nach der Nutzung werden die Häuser oder deren Verkaufserlös gemeinnützigen Projekten zugunsten der Flutbetroffenen zugeführt.


"Aktion Deutschland Hilft" ist das 2001 gegründete Bündnis von deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. 


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Misteln für einen guten Zweck Zur Weihnachtszeit gelangen vermehrt Misteln in den Einzelhandel. In einigen Supermärkten in Reutlingen, Gomaringen und Schömberg werden sie vom Verein Schwäbisches Streuobstparadies angeboten.
Foto: RTF.1
Hilfe für Olympia - 1.000 Olivenbäume für Neustart Vielleicht erinnern Sie sich: Im August diesen Jahres haben wir über die Tübinger Griechin Anastasia Tsika berichtet, die mit ihrer Spendenaktion „Hilfe für Olympia“ Geld für neue Olivenbäume für ihr Heimatdorf Chelidoni sammeln wollte. Mit den Bäumen wollte sie die Bauern unterstützen, die in den Flammen der verheerenden Brände rund um das Mittelmeer ihre Existenzgrundlage verloren haben. Bei einem Redaktionsbesuch hat sie uns verraten, wie die Aktion weiterging und was als nächstes geplant ist.
Foto: RTF.1
Varieté im LTT zugunsten der Aidshilfe Nach einem Jahr Zwangspause richtete das Landestheater Tübingen am Sonntag seine Benefizgala der Aidshilfe wieder aus.

Weitere Meldungen